Startseite  

24.10.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Poggio alle Gazze dell’Ornellaia 2017

Ein großartiger Weißwein von der Küste der Toskana

Das Weingut Ornellaia ist bekannt für seine Finesse, Komplexität und die meisterhafte Interpretation des gutseigenen Terroirs. Dieser Stil prägt auch den Poggio alle Gazze, den traditionellen Weißwein des Gutes, der im Jahrgang 2017 vor allem durch seinen mediterranen Charakter besticht.

Die Nähe zum Tyrrhenischen Meer erwies sich in diesem Jahr der Wetterextreme als besonders segensreich. Nach einem milden Winter und einem Frühjahr mit spärlichen Regenfällen machten die nächtlichen Meeresbrisen den langen, heißen Sommer erträglich.

Entsprechend komplex gestaltete sich die Weinlese 2017. Sie erforderte eine noch minutiösere Überwachung der Weinberge, denn die Ernte begann so früh wie nie: Die Sauvignon Blanc-Trauben mit einem Anteil von über 80 % am Poggio alle Gazze dell’Ornellaia, wurden bereits am 7. August gelesen, gefolgt vom Viognier und schließlich, am Monatsende von den Rebsorten Vermentino und Verdicchio. Die Lesehelfer arbeiteten in den frühen Morgenstunden. Im Keller angekommen, wurden die Trauben sofort gekühlt, um ihr volles Aroma zu erhalten.

„Mit dem Schnelleinsatz im Weinberg“, berichtet Olga Fusari, Önologin des Weinguts, „konnten wir Säure und Aromakomponenten der weißen Trauben bewahren und Weine mit herausragender Frische und Tiefe produzieren. Der Poggio alle Gazze dell’Ornellaia 2017 ist von leuchtend strohgelber Farbe und verwöhnt die Nase mit deutlichen Zitrusnoten und Anklängen von weißen Blüten und Buchsbaum. Am Gaumen zeigt er ein vollkommenes Gleichgewicht von Frische und Persistenz mit lebhaft mineralischem Abgang.“

Seine Eleganz verdankt der Poggio alle Gazze dell’Ornellaia in erster Linie dem erstklassigen Anbaugebiet, das sich für große Weißweine und Rotweine gleichermaßen anbietet. Dieses einzigartige Ökosystem hat das Dorf Bolgheri weltweit berühmt gemacht. Hinzu kommen das Wissen und Können eines großen Teams, das die Erträge der Rebstöcke unter der Leitung von Gutsdirektor Axel Heinz mit Leidenschaft und Kompetenz interpretiert.

 


Veröffentlicht am: 07.08.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
             
     
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.