Startseite  

15.07.2020

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Le Serre Nuove dell’Ornellaia 2017

20 Jahre Eleganz und Komplexität

Mit einem Jubiläumsetikett präsentiert sich der 2017er, der neue Jahrgang des Le Serre Nuove dell’Ornellaia.

Exakt 20 Jahre sind vergangen, seit 1997 vom Weingut entschieden wurde, den Ornellaia mit einem Wein gleicher Klasse aber schneller trinkreif zu flankieren, einem Blend aus den vier auf Ornellaia angebauten Rebsorten – vorwiegend Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot. Und heute steht diese 20 im Zentrum des Etiketts als Erinnerung an die  Erfolgsgeschichte des Le Serre Nuove dell’Ornellaia im Laufe der Jahre, die seine Pionierleistung möglich machte. Die eines lang lagerfähigen Weins, der gleichzeitig schon bei seiner Markteinführung sehr gefällig ist.

Als hervorragende Expression seiner Appellation Bolgheri Rosso DOC,  interpretiert  mit dem Savoir Faire und dem Stil des  Weinguts. Der Blend ist das Resultat einer Bewertung der verschiedenen Basisweine sowie der Trauben von speziellen Parzellen der Rebgärten des Betriebs, immer mit dem Wein im Kopf, den man erzeugen möchte: eine andere Ausdrucksweise des Ornellaia. 

Der Le Serre Nuove dell‘Ornellaia 2017 ist die Frucht eines heißen und sehr trockenen Jahrgangs, so dass man fast den Eindruck haben könnte, dieses Jahr wolle an den ersten Jahrgang erinnern. Das war 1997 und der lange Sommer war gekennzeichnet von überdurchschnittlich hohen Temperaturen und fehlenden Niederschlägen. Aber damals wie heute waren es die vom Mittelmeer garantierten, nächtlichen Brisen, die es  den Trauben ermöglichten, optimal und homogen zu reifen, eine unverzichtbare Voraussetzung für einen hochkarätigen Le Serre Nuove dell‘Ornellaia. Die Lese begann 2017 am 24. August mit dem ersten Merlot und dauerte bei sonnigem und warmem Wetter bis zur letzten Septemberwoche. Der daraus erzeugte Wein zeichnet sich aus durch „seine schöne Komplexität mit einem Bouquet von kleinen roten Beerenfrüchten und balsamischen Noten, die an mediterrane Macchia erinnern. Am Gaumen bestechen vor allem die Qualität der geschliffenen und seidigen Tanninkomponente und ein langes Finale mit unerwarteter Frische“ so Olga Fusari, Önologin von Ornellaia.

Die Faszination aller von Ornellaia erzeugten Weine beruht auch auf dem kompetenten und passionierten Engagement des Teams, das sich um jedes Detail des mit den Jahren perfektionierten Produtionsprozesses mit großer Sorgfalt kümmert. Das beweist die Aussage von Axel Heinz, Gutsdirektor von Ornellaia: „Seit 2016 wurde neben der manuellen Selektion der Beeren auch eine optische eingeführt, um die Qualität der Auswahl weiter zu steigern. Jede Rebsorte und jede Parzelle werden separat vinifiziert und erst nach den ersten 12 Monaten Ausbau im Barrique wird die Assemblage der für den Le Serre Nuove dell‘Ornellaia ausgewählten Weine durchgeführt, die dann vor der Abfüllung weitere drei Monate im Holzfass gelagert wurden“.

 


Veröffentlicht am: 29.11.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit