Startseite  

20.10.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Duft statt Detox

air up ermöglicht als weltweit erste duftbasierte Trinkflasche zuckerfreien Genuss

Zeit der guten Vorsätze: Die Fitnessstudios sind wieder voll und Detox-Programme verzeichnen beste Umsätze zum Jahresstart. Dabei ist die Sinnhaftigkeit von Detox-Kuren wissenschaftlich immer noch umstritten und auch die Gefahr eines Jojo-Effekts ist hoch.

Feststeht jedoch, dass eine langfristige Ernährungsumstellung den nachhaltigsten Weg darstellt, um in Form zu kommen. Dickmacher Nummer eins sind bekannterweise zuckerhaltige Getränke. Diese enthalten zwar viele Kalorien, machen aber nur wenig satt. Aus diesem Grund greifen immer mehr figurbewusste Konsumenten zu künstlich gesüßten Getränken ohne Kalorien. In einer im Jahr 2019 veröffentlichten Langzeitstudie fand man jedoch heraus, dass Getränke mit künstlichen Süßungsmitteln genauso wie Getränke mit Zucker das Sterblichkeitsrisiko erhöhen [1].

Damit bleiben die gesündeste Getränkeoptionen Wasser und ungesüßte Tees. Wem das zu langweilig ist, der kann auf die Weltneuheit air up zurückgreifen. Die neue Getränketechnologie basierend auf einer Trinkflasche verleiht Wasser Geschmack nur durch Duft, ohne dass der Flüssigkeit Aromen oder Süßungsmitteln zugesetzt werden. Das Getränk bleibt dabei Wasser, während der Trinkende einen fruchtigen Geschmack wahrnimmt.

So nutzt air up den Geruchsinn, um langfristig Zucker zu vermeiden

Die Technologie ist eigentlich sehr simpel: Man füllt stilles oder sprudeliges Wasser in die air up Flasche und setzt den Duft-Pod in der Lieblings-Geschmacksrichtung außen auf das Kopfteil auf. Durch Saugen am Silikonaufsatz entsteht ein Sog, der nicht nur das Wasser, sondern auch Luft von außen durch den Duft-Pod in den Mund transportiert. Dann kommt das sogenannte retronasale Riechen ins Spiel: Im Rachenraum steigt die aromatisierte Luft aus dem Wasser auf, wird am Riechzentrum als Geschmack wahrgenommen und einfach wieder ausgeatmet.

So erspart der Konsument seinem Körper die Aufnahme von nachweislich gesundheitsschädlichen Süßungsmitteln und Aromen und auch überzeugte Wasserhasser haben mit air up die Möglichkeit ein geschmackvolles Getränk und kompromisslos gesundes Getränk zu genießen. Die Aufnahme von ausreichend Wasser hilft übrigens nicht nur dabei Zucker in Getränken zu vermeiden.

Laut einer aktuellen Studie nehmen Menschen, die viel Wasser trinken, auch gleichzeitig weniger Zucker und Kalorien in Form von Nahrungsmitteln auf. Wer zwei bis drei Gläser Wasser (bzw. eine Flasche air up) am Tag mehr trinkt, nimmt im Schnitt 18 Gramm weniger Zucker zu sich [2].

[1] Quelle: https://jamanetwork.com/journals/jamainternalmedicine/article-abstract/2749
[2] Quelle: https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1111/jhn.12368

 


Veröffentlicht am: 08.01.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.