Startseite  

27.10.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Organic Garden und Holger Stromberg eröffnen ersten Organic Garden-Signature Store

... und präsentieren den ersten Green Hotdog Münchens

„Wir denken Ernährung neu. Ganzheitlich. Von der Erzeugung bis zum fertigen Gericht.“ Mit diesem Anspruch und Versprechen ist zu Beginn des Jahres Koch und Ernährungsexperte Holger Stromberg beim Food-Tech Start-up Organic Garden um CEO Martin Wild eingestiegen. Ziel ist es, gemeinsam möglichst viele Menschen für gesunde Ernährung zu begeistern und eine Ernährung der Zukunft zu gestalten, die gleichermaßen Natur und Mensch zugutekommt.

Wie der Weg dorthin mit eigenen Farms als künftigem Herzstück aussieht und was genau hinter dem stetig wachsenden Organic Garden-Kosmos steckt, das können fortan alle Münchner und Genussmenschen im ersten Organic Garden Signature Store erleben und natürlich auch schmecken. Und zwar direkt am Viktualienmarkt, in der Heiliggeiststraße 1.

Denn zur Premiere bringen Holger Stromberg und das Organic Garden Culinary Team ein echtes kulinarisches Allgemeingut mit durch und durch grüner Seele auf den Tisch: die ersten plantbased Hotdogs in München. In drei verschiedenen Kreationen. Künftig bekannt unter „The Green Wiener“, „The Funky Dawg“ und „The Vegan Bavarian“. Entwickelt auf Basis der unternehmenseigenen Ernährungs-Leitlinien für die bestmöglichen inneren Werte. Das heißt: ohne Fleisch, rein pflanzenbasiert, mit vorrangig regionalen Zutaten, ohne Geschmacksverstärker, ohne Konservierungs-, Zusatz- und Farbstoffe und genau deshalb mit richtig viel Wow und Geschmack.

„Unser Green Hotdog soll in erster Linie einfach schmecken. Denn wir wollen ein Bewusstsein dafür schaffen, dass Ernährung essenziell ist und die Auswirkungen von der Erzeugung bis hin zum Stoffwechselkreislauf uns alle (be)treffen“, so Holger Stromberg. Darum hat er sich für den Start des Signature Stores bewusst einen der beliebtesten Fastfood-Klassiker vorgenommen und den Hotdog in eine zeitgemäße, gesündere, pflanzenbasierte Form mit ausgefallenen und kulinarisch überraschenden Rezepturen gebracht. „Es ist uns ein persönliches Anliegen, die Menschen durch die Kombination von Geschmacksrichtungen und Sensorik, regional-reinen Zutaten, cleverer Zubereitung und der wissenschaftsbasierten Integration von Ernährungs-Empfehlungen ein großes Stück weit umzubegeistern.“

Dabei lässt sich Organic Garden jederzeit in den Topf schauen, denn volle Transparenz ist einer der obersten Grundwerte. So werden im neuen Store jederzeit Ursprung und Herkunft sowie Lieferanten und Inhaltsstoffe offen kommuniziert. Und für den zusätzlichen Erlebnis-Faktor findet die Zubereitung direkt vor den Augen des Kunden an der Ladentheke in fünf Schritten zum vollkommenen Hotdog-Glück statt.

Wer will, erfährt dabei von Store-Leitung Segen, dass z.B. Saucen, Toppings und Crunch vom Organic Garden Culinary Team kreiert und produziert werden. Dass die Buns aus Bio-Dinkelmehl von Bäcker Wolfgang Erhard aus Ingolstadt exklusiv für die Hotdogs entwickelt und produziert werden. Dass die Räucherknacker und Tofu-Wiener von Taifun aus Freiburg kommen. Dass der Senf aus der Bio-Produktion der traditionellen Senfmanufaktur Münchner Kindl aus Fürstenfeldbruck stammt. Dass die Servierschälchen aus umweltfreundlichem, recyceltem Karton gefertigt sind. Und dass ein Teil der Kräuter bzw. Microgreens für die Toppings und Saucen direkt im Store ganzjährig angebaut und völlig frisch und pestizidfrei geerntet wird. Dazu hat sich Organic Garden ein echtes High-Tech-Pionier-Highlight ins Haus geholt, die Plantcubes von Agrilution. Kleine vollautomatisierte Vertical Farming-Gewächsschränke, in denen ideale Wachstumsbedingungen für Salate, Blattgemüse sowie Kräuter herrschen und so das ganze Jahr über Frühling ist.

„In unserem Organic Garden Signature Store machen wir die Ernährung der Zukunft erstmals erlebbar“, sagt CEO Martin Wild. „Wir zeigen hier in Klein das auf, was künftig im Großen in unseren Organic Garden Farms stattfindet, und erzählen die Geschichte von regionaler Herkunft und smarten Zukunftstechnologien wie Indoor Vertical Farming. Über unsere plantbased Hotdogs und das damit verbundene Genusserlebnis wollen wir vor allem mit den Menschen ins Gespräch kommen, sie zum Diskurs einladen und ihnen zeigen, wie wir bei Organic Garden Ernährung entlang der Wertschöpfungskette leben.“

Foto: Organic Garden_Sig Store_Holger Stromberg & Martin Wild

 


Veröffentlicht am: 06.05.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.