Startseite  

30.11.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Genuss mit Gänsehaut

Gruselig gutes Halloween-Gebäck



Booo – bald steht Halloween vor der Tür! Auch hierzulande lieben Klein und Groß das amerikanische Spukfest am 31. Oktober. Dann toben Hexen, Geister und Zombies durch die Nachbarschaft auf der Suche nach Süßem, sonst gibt’s Saures.

Ob Kostümparty oder Süßigkeiten-Streifzug – damit Sie gewappnet sind, bieten wir Ihnen Rezepte für schaurig-schöne Küchlein und Kekse. Dank einfacher Zubereitung können auch die Kids mitbacken und in Grusel-Stimmung kommen.

Jetzt heißt es: je furchteinflößender, desto besser. Deshalb sorgen unsere Kekse und Küchlein als kleine Schoko-Geister und Kürbisgrimassen für Gänsehaut und Genuss. Dabei verfeinern Milch und Butter die Gebäcke mit vollmundiger Schokolade und fruchtiger Himbeermarmelade. Dank der klassischen Kombination aus Mehl, Eiern, Milch und Butter gelingt das Backwerk garantiert.

Damit kann die lange Nacht der Untoten kommen!

Grusel-Cookies

Zutaten (ergibt 8 Kekse)
250g weiche Butter
165g Streuzucker
2 Teelöffel Vanilleextrakt
1 Eigelb
335g gesiebtes Mehl
220g Himbeerkonfitüre
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung
Den Ofen auf 180°C vorheizen. Butter und Zucker in eine Rührschüssel geben und aufschlagen, bis die Masse hell und cremig ist. Die Vanille und das Eigelb hinzufügen und gut verrühren. Das Mehl hinzufügen und so lange schlagen, bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten lang in den Kühlschrank legen, bis er fest ist.

Den Teig in zwei Hälften teilen und jede Hälfte auf zwei Blättern Antihaft-Backpapier 5 mm dick ausrollen. Mit einer 8 cm großen Ausstechform 16 runde Plätzchen aus dem Teig ausstechen. Die Plätzchen auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen.

Mit einem kleinen, scharfen Messer auf der Hälfte der Kekse Gesichter ausstechen. Danach für 10-12 Minuten backen oder bis sie leicht golden sind. Auf einem Gitterrost abkühlen lassen. Die ganzen Kekse mit Himbeermarmelade bestreichen und mit den Gesichtern belegen. Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.



Kürbis-Gespenster-Muffins



Zutaten
(ergibt 12 Muffins)
300g Butternusskürbis
50ml Buttermilch
75g Mehl
1⁄2 Msp. gemahlener Zimt
1⁄2 Pk. Backpulver
25g weiche Butter
40g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
150g Kuvertüre weiß
15g Kuvertüre Zartbitter

Zubereitung
Den Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Den Kürbis halbieren und die Kerne mit einem Esslöffel entfernen. Die Hälfte mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech setzen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 45 Min. backen und anschließend abkühlen lassen. Die angetrocknete Oberfläche abkratzen und das Kürbisfleisch mit einem Löffel in ein hohes Gefäß geben. Mit einem Stabmixer fein pürieren, das Püree vollständig abkühlen lassen und dann die Buttermilch unterrühren.

Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen und das 12er Mini-Muffinblech mit Papierbackförmchen auslegen oder mit Butter einfetten. In einer Schüssel Mehl, Zimt und Backpulver vermengen und in einer zweiten Schüssel Butter, Zucker und eine Prise Salz auf hoher Stufe schaumig schlagen und anschließend das Ei unterrühren. Zuletzt die Mehlmischung und das Kürbispüree untermengen.

Den Teig in die Muffinförmchen füllen und auf der mittleren Schiene 15-18 Min. backen, bis ein in die Mitte gesteckter Zahnstocher sauber herauskommt. Die Muffins vollständig auskühlen lassen und aus den Förmchen lösen.

Weiße- und Zartbitterkuvertüre schmelzen. Die weiße Kuvertüre mit einem Esslöffel über die Muffins träufeln, sodass diese am Rand der Muffins herunterläuft. Vollständig trocknen lassen, dann mit der Zartbitterkuvertüre Augen und Mund auftupfen und trocknen lassen.

Also ran an den Teig und los geht's!

 


Veröffentlicht am: 09.08.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.