Startseite  

09.12.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Perfekter Kaffeegenuss

… zuhause wie im Lieblingscafé

Er ist ein Muntermacher, ein Genussgetränk und ein Stresskiller; Kaffee wird alleine ebenso gerne getrunken wie mit Arbeitskollegen, Freunden oder der Familie.

Obwohl der durchschnittliche Kaffeeverbrauch in Mitteleuropa bei rund 6 kg oder 3 Tassen am Tag liegt, schmeckt der Kaffee nicht überall gleich. Mit ein paar kleinen Tipps gelingt der perfekte Kaffee auch zu Hause wie im Lieblingscafé.

Die richtige Kaffeeauswahl ist entscheidend

Jeder Kaffee, jede Sorte und jede Röstung haben ein bestimmtes Aroma. Ebenso entscheidend für den Kaffee ist die Kaffeebohne und das Herkunftsgebiet. So kommt der beliebte Mövenpick Kaffee überwiegend aus Zentral- und Südamerika, gelegentlich auch aus Indien. Bei den Bohnen wird hauptsächlich zwischen der robusten CanephoraBohne, die bekannter ist als der RobustaKaffee, und der ArabicaBohne unterschieden. Robusta ist für die dunkle Färbung, den erdigen und nussigen Geschmack verantwortlich, während die empfindlichen ArabicaBohnen bis zu 800 Nuancen aufweisen können und durch ihre milde Harmonie begeistern. Ob der Lieblingskaffee blumig, nussig, würzig oder fruchtig schmecken soll, ist eine reine Geschmacksfrage. Das falsche Aroma kann schnell dazu führen, dass ein Kaffee als unangenehm empfunden wird. Gerne werden deshalb neben den reinen Arabica Bohnen oder der eher seltenen reinen RobustaBohnen Kaffeemischungen mit Anteilen von beiden Bohnenarten verwendet. Neben der Auswahl der Kaffeebohne ist es wichtig, dass die Kaffeeröstung zu der von Ihnen genutzten Zubereitungsart passt: Die dunkle Espressoröstung wird in einer Filtermaschine keinen Lieblingskaffee zubereiten können. Auf https://www.kaffeevorteil.de/ können Sie Ihren Kaffee nach der Kaffeeart, der Marke, der Intensität oder dem Geschmack wählen.

Für jede Zubereitungsart gibt es den passenden Kaffee



Wenn Sie Ihren Lieblingskaffee gewählt und diesen auf Ihre Zubereitungsart abgestimmt haben, dann ist bereits ein großer Schritt zum perfekten Kaffeegenuss erfolgt. Rund um die Zubereitungsarten sind viele Diskussionen entstanden, doch ob Espressomaschine, Vollautomat oder Filterkaffee: Sie können mit jeder Zubereitungsart einen guten Kaffee zubereiten. Wichtig ist, dass die Wasserqualität gut ist und das Wasser beim Brühvorgang die richtige Temperatur aufweist. Damit sich die Aromen des Kaffees entfalten können, muss das Wasser einen mittleren Härtegrad (pH-Wert 7) aufweisen. Sehr gute Erfahrungen haben Barista weltweit mit gefiltertem Wasser gemacht. Während für den Filterkaffee die durchschnittliche Temperatur zwischen 86 und 93 Grad Celsius liegen soll, wird Espresso deutlich heißer zubereitet. Wer kochendes Wasser zum Kaffeebrühen verwendet, wird eine bittere Überraschung erleben, da das zu heiße Wasser vermehrt die Bitterstoffe des Kaffees freisetzt.

Kaffee hat nicht viel Zeit

Der ausgewählte Kaffee muss passend zur Zubereitungsart gemahlen werden. Je feiner der Mahlgrad ist, desto stärker sind die Bitterstoffe zu schmecken, aber desto stärker ist auch die Vielfalt des Aromas zu erkennen. Der feine Mahlgrad lässt das Wasser weniger stark durch das Kaffeepulver laufen. Ein grober Mahlgrad verkürzt die Brühzeit, kann aber zu einem flachen Kaffee führen. Weil die Oberfläche des gemahlenen Kaffees mit Sauerstoff oxidiert und sich dabei die Aromen verflüchtigen, sollte Kaffee immer frisch gemahlen werden. Eine Faustregel besagt, dass gut verpacktes Kaffeepulver maximal 14 Tage, Kaffeebohnen nicht länger als acht Wochen kühl und trocken gelagert werden sollten. Achten Sie darauf, dass der Kaffee nicht im Kühlschrank und nicht neben stark riechenden Produkten aufbewahrt wird.

Die Augen trinken mit

Wenn Sie den Kaffee als muntermachendes Getränk neben der Arbeit trinken, dann darf es auch der große Henkelbecher sein. Damit ein Kaffeeerlebnis wie im Lieblingscafé entsteht, ist die Präsentation des Kaffees entscheidend. Wählen Sie eine schöne Tasse, gießen Sie sich den Kaffee ein und ergänzen Sie das Arrangement mit einem Glas Wasser und einer kleinen süßen Gaumenfreude. Die Süßigkeit kann ein Keks, eine kleine Schokolade oder ein kleines Stück Kuchen sein. Das beigefügte Wasser intensiviert den Geschmack des Kaffees. Trinken Sie einen Schluck Wasser vor dem Kaffeegenuss, um die Geschmacksknospen zu reinigen und den Kaffee in seiner ganzen Bandbreite genießen zu können.

Gönnen Sie sich den perfekten Kaffeemoment wie in einem Restaurant oder Ihrem Lieblingscafé und genießen Sie den Kaffee, denn: So muss Kaffee schmecken!

Foto: pixabay.com / © gedsarts / © Engin_Akyurt

 


Veröffentlicht am: 02.02.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.