Startseite  

19.10.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

S U N ' S O U T – B U N S O U T !

TRAEGER WOOD PELLET GRILLS BREAKING THE BURGER RULES

Zwei Brötchenhälften – Keine Limits: Burger sind das absolute Happy Food! Man kann sie vielseitig belegen, hochwertige Zutaten kombinieren und immer wieder neue Kreationen entdecken.

Gegrillt mit Fleisch, vegetarisch oder vegan: Mach etwas Neues! Traeger Wood Pellet Grills präsentiert nun die außergewöhnlichsten Burger-Rezepte fürs Kochen im Freien – Edel-Fastfood vom Feinsten! Überzeug dich selbst!

C H O R I Z O - K Ä S E - B U R G E R

Zutaten

2 Pfund mageres Rinderhackfleisch
110g Traeger Prime Rib Rub
340g Chorizo
2 Scheiben Cheddarkäse
4 Brioche-Burger-Brötchen
Tomaten, in Scheiben geschnitten
rote Zwiebel, in Scheiben geschnitten
Salat, in Scheiben geschnitten

Zubereitung
Mischen Sie das Rinderhackfleisch in einer Rührschüssel mit dem Traeger Prime Rib Rub. Teilen Sie das Hackfleisch in acht Patties auf.
 
Die Füllung
Stapeln Sie einen Patty mit 1/4 Käsescheibe, Chorizo, wiederum 1/4 Käsescheibe und zuletzt ein weiterer Patty. Drücken Sie die Enden rund um den Burger zusammen, um die Schichten zu versiegeln.
Heizen Sie den Traeger auf 160° C für etwa 10 – 15 Minuten bei geschlossenem Deckel vor.
Burger auf jeder Seite 15 Minuten auf den Traeger grillen. Wenn gewünscht, die Burger mit einer weiteren Scheibe Cheddar-Käse belegen & schmelzen lassen. Vom Gerät nehmen und 10 Minuten mit Folie abgedeckt ruhen lassen.
Während die Burger ruhen, die Brioche-Brötchen mit geschmolzener Butter bestreichen und 30 – 45 Sekunden auf dem Grill rösten.
Brötchen vom Grill nehmen und Burger belegen.



V E G G I E - B U R G E R   M I T   L I N S E N   U N D   W A L N U S S

Zutaten

3/4 Tasse getrocknete grüne Linsen
1 EL gemahlene Leinsamen
1 Zwiebel, gewürfelt
2 EL natives Olivenöl
2 Knoblauchzehen, gehackt
Salz
schwarzer Pfeffer
3/4 Tasse Semmelbrösel
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL Paprika
1 Tasse geröstete Walnüsse
6 Hamburgerbrötchen

Zubereitung
Bringen Sie einen mittelgroßen Topf mit Wasser zum Kochen. Fügen Sie die Linsen hinzu und kochen diese etwa 15 Minuten lang bis sie weich sind. Abgießen und beiseite stellen.
In einer kleinen Schüssel die Leinsamen mit 4 EL Wasser vermischen. Mischung 5 Minuten ruhen lassen.
In einer mittelgroßen Bratpfanne bei mittlerer Hitze die Zwiebel in Olivenöl anbraten bis sie glasig sind. Fügen Sie den Knoblauch und eine Prise Salz und Pfeffer hinzu und warten das Ganze so knapp 30 Sekunden weiter an.
Die Zwiebel-Knoblauch-Mischung zusammen mit 3/4 der Linsen, Leinsamen, Semmelbrösel, Kreuzkümmel, Paprika und den gerösteten Walnüssen in eine Küchenmaschine geben.
Alles mixen bis eine glatte Masse entsteht. Falls die Mischung zu trocken ist, fügen Sie etwas Wasser hinzu. Die restlichen Linsen unterheben.
Aus der Linsenmischung 4 bis 6 Patties formen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Teller legen. Kühlen Sie die Patties für mindestens 30 Minuten oder bis zu 24 Stunden.
Heizen Sie den Traeger auf 220° C für etwa 10 – 15 Minuten bei geschlossenem Deckel vor.
Die vegetarischen Burger 5 Minuten von jeder Seite grillen.
Servieren Sie Burger auf gerösteten Hamburgerbrötchen mit Salat, Tomaten, Ketchup und Mayonnaise.



T H A I - C H I C K E N - B U R G E R   M I T   P A P A Y A - S L A W

Zutaten Papaya-Slaw

170g geschnittene grüne Papaya
1/2 rote Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
3 EL frischer Limettensaft
1 EL Fischsoße
1 EL brauner Zucker

Zutaten Patty
1 Pfund Hähnchenhackfleisch
1/2 Tasse Panko oder glutenfreie Semmelbrösel
1/4 Tasse Kokoscreme
1/2 Tasse frisch gehackter Koriander
2 Knoblauchzehen, gehackt
1/2 TL gemahlener Ingwer
2 TL Salz
1 TLschwarzer Pfeffer
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
2 TL frischer Limettensaft
2 TL frisch abgeriebene Limettenschale
1 EL Pflanzenöl
8 große Salatblätter oder 4 Hamburgerbrötchen

Zutaten Curry-Mayo
1/2 Tasse Mayonnaise
1 1/2 Teelöffel Currypulver

Zubereitung
Für den Papaya Slaw

In einer mittelgroßen Schüssel Papaya, Zwiebel, Limettensaft, Fischsoße und braunen Zucker vermischen. Abdecken und bis zum Servieren bis zu 3 Stunden kühl stellen.
In einer großen Schüssel Hühnerhack, Semmelbrösel, Kokoscreme, Koriander, Knoblauch, Ingwer, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Limettenschale und Limettensaft gründlich verrühren. 20 Minuten kalt stellen.
Wenn die Mischung zu nass oder trocken ist, die Textur mit Paniermehl oder Kokosmilch anpassen.
In der Zwischenzeit Mayonnaise und Currypulver in einer kleinen Schüssel verrühren. Beiseite stellen.
Heizen Sie den Traeger auf 230° C für etwa 10 – 15 Minuten bei geschlossenem Deckel vor.
Aus der Hähnchenmischung vier gleich große Frikadellen formen. Die Burger von beiden Seiten mit Pflanzenöl bestreichen.
4 bis 5 Minuten pro Seite grillen bis die Burger innen 165° C erreichen. Vom Grill nehmen und vor dem Servieren einige Minuten ruhen lassen.
Legen Sie jeden Burger auf ein Salatblatt und garnieren Sie ihn mit Curry-Mayonnaise und Papayasalat. Mit einem zweiten Salatblatt belegen und servieren.
Alternativ die Burger mit normalen Hamburgerbrötchen anrichten und mit Curry-Mayonnaise und Papaya-Krautsalat servieren.



L A M M - B U R G E R   M I T   E I N G E L E G T E N   Z W I E B E L N

Zutaten

1/2 rote Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
6 EL Limettensaft
2 TL koscheres Salz
1/2 TL Rohrohrzucker
1 Tasse griechischer Joghurt
2 EL Zitronensaft
5 Knoblauchzehen, gehackt
2 EL fein gehackte Kräuter wie Minze, Dill, Petersilie
1 EL Olivenöl
1/2 rote Zwiebel, fein gewürfelt
1 Pfund Lammhackfleisch
250g Hackfleisch
3 EL frische Minze
2 EL frischer Dill, grob gehackt inkl. Stiele
3 EL Petersilie, gehackt
1 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL gemahlener Koriander
1/2 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
6 Brötchen
1 Tomaten, in Scheiben geschnitten
Gurke, geschält und in Scheiben geschnitten
Salatblätter

Zubereitung
Für die Zwiebeln

Geben Sie die Zwiebel, den Limettensaft, das Salz und den Zucker in eine kleine Schüssel. Umrühren, abdecken und etwa 2 Stunden bei Raumtemperatur ruhen lassen und weich werden lassen. Bis zum Servieren kühl stellen.

Für die Joghurtsoße
In einer kleinen Schüssel Joghurt, Zitronensaft, Knoblauch, Kräuter und Salz verrühren. Nach Geschmack abschmecken. Bis zum Servieren zugedeckt kühl stellen.

Für die Lammburger
In einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze das Olivenöl erwärmen. Die Zwiebeln unter häufigem Rühren etwa 7 Minuten anschwitzen. Zum Abkühlen auf einen kleinen Teller geben.
In einer großen Schüssel Lamm, Schweinefleisch, Minze, Dill, Petersilie, Knoblauch, Kreuzkümmel, Koriander, Salz, Pfeffer und abgekühlte Zwiebeln vermischen. Vorsichtig mit den Händen mischen und das Fleisch nicht "überarbeiten", sodass es seine Struktur behält.
Teilen Sie die Mischung in 6 Patties auf und legen diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Wenn nicht sofort gekocht wird, abdecken und bis zu 8 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Heizen Sie den Traeger auf Stufe "high" für etwa 10 – 15 Minuten bei geschlossenem Deckel vor.
Legen Sie die Burger auf den Grill und garen Sie sie, bis sie gut gebräunt sind: Etwa 2 bis 3 Minuten pro Seite für medium-rare oder etwa 5 Minuten pro Seite für gut durchgebraten.
Die Burger vor dem Servieren 5 Minuten auf einem Teller ruhen lassen.
Burger auf die Brötchen legen und mit einem großzügigen Klecks Kräuterjoghurtsoße und einigen eingelegten Zwiebeln belegen.
Fügen Sie nach Belieben Salat, geschnittene Tomaten oder Gurken hinzu.

 


Veröffentlicht am: 19.08.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.