Startseite  
   

23.02.2024

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Eine genussvolle Verführung

20 deutsche Michelin-Sterneköche kreieren mit japanischem Wagyu-Rindfleisch einzigartige Menüs


Manche sagen: Wagyu ist das beste Fleisch der Welt! Feinschmecker:innen und Liebhaber:innen von exquisitem Rindfleisch haben ab sofort die Möglichkeit, sich von der hohen Qualität und dem einzigartigen Geschmackserlebnis des japanischen Wagyu-Rindfleisches überzeugen zu lassen.

Das Japan Livestock Products Export Promotion Council (J-LEC) initiiert in Zusammenarbeit mit 20 renommierten deutschen Sterneköchen die „Japanese Wagyu Beef Fair". Dazu haben die ausgewählten Sterneköche jeweils ein exklusives Menü mit Wagyu-Rindfleisch kreiert, das von November bis Januar 2024 in den jeweiligen Restaurants genossen werden kann.

Erstklassige Wagyu-Menüs begeistern Deutschland


In Metropolen wie Berlin (prism), Frankfurt (Weinsinn und Lafleur), München (Tohru in der Schreiberei) oder Hamburg (Jellyfish und bianc) können die einzelnen Kreationen verköstigt werden. Auch in Alexander Wulfs „Troyka" in Erkelenz oder im Restaurant von Bernd Bachofer in Waiblingen stehen die jeweiligen Wagyu-Menüs auf der Speisekarte. Zu den 20 Michelin-Sterneköchen zählen unter anderem Clemens Rambichler, Tohru Nakamura, Gal Ben Moshe und Matteo Ferrantino.

Mit dieser bisher noch nie da gewesenen „Japanese Wagyu Beef Fair” bringt das Japan Livestock Products Export Promotion Council (J-LEC) ein genussvolles Stück japanischer Esskultur nach Deutschland.

Was ist Wagyu?

Das „Wa-“ in Wagyu steht für „Japan“ - „-gyu“ bedeutet „Rind“. Echte Wagyu-Rinder werden also in Japan geboren und gezüchtet. Das Geheimnis des japanischen Wagyu-Rindfleisches liegt in der einzigartigen Zucht und der unverwechselbaren „Sashi"-Marmorierung des Fleisches. Die „Sashi" des Wagyu-Rindfleisches enthält Ölsäure, ein Fett mit niedrigem Schmelzpunkt, das dem Fleisch eine unglaublich zarte Textur verleiht und durch die Körpertemperatur im Mund schmilzt.

Um echtes japanisches Wagyu-Rindfleisch von anderen Fleischsorten zu unterscheiden, ist die Fleischqualität ein entscheidendes Merkmal. Ausgewähltes Futter und die richtige Umgebung für die Rinder helfen den Wagyu-Züchter:innen, die verschiedenen Wagyu-Rassen zu optimieren, um das beste Wagyu-Rindfleisch anbieten zu können.

Wagyu wird zudem in einem der weltweit strengsten Qualitätskontrollsysteme produziert. Die japanischen Züchter:innen legen großen Wert auf die Rückverfolgbarkeit ihrer Produkte. Jedes Wagyu-Rind erhält eine standardisierte zehnstellige Identifikationsnummer. Dieses Zertifizierungssystem wird zentral verwaltet und ermöglicht es Verbraucher:innen, zurückzuverfolgen, wo und wie das Rindfleisch produziert wurde.

Übersicht aller teilnehmenden Restaurants
Bachofer*, Chef Bernd Bachofer (Waiblingen)
bianc**, Chef Matteo Ferrantino (Hamburg)
Der Zauberlehrling*, Chef Fabian Heldmann (Stuttgart)
Gabelspiel*, Chef Florian Berger (München)
Hegel Eins*, Chef Felix Herp (Stuttgart)
Intense*, Chef Benjamin Peifer (Wachenheim)
Jellyfish*, Chef Stefan Fäth (Hamburg)
Lafleur**, Chef Andreas Krolik (Frankfurt)
Luce d’Oro**, Chef Christoph Rainer (Krün)
Nagaya*, Chef Yoshizumi Nagaya (Düsseldorf)
OPUS V**, Chef Dominik Paul (Mannheim)
prism*, Chef Gal Ben Moshe (Berlin)
Schwitzer's Gourmet-Restaurant*, Chef Cédric Schwitzer (Waldbronn)
Sein**, Chef Thorsten Bender (Karlsruhe)
Steins Traube*, Chef Philipp Stein (Mainz)
Tohru in der Schreiberei**, Chef Tohru Nakamura (München)
Troyka*, Chef Alexander Wulf and Chef Marcel Kokot (Erkelenz)
Waldhotel Sonnora***, Chef Clemens Rambichler (Dreis)
Weinsinn*, Chef Jochim Busch (Frankfurt)
1876 Daniel Dal-Ben*, Chef Daniel Dal Ben (Düsseldorf)

Die Teilnahmezeiten können je nach Restaurant variieren. Eine rechtzeitige Reservierung wird dringend empfohlen, um den außergewöhnlichen Geschmack von japanischem Wagyu-Rindfleisch selbst zu erleben.

In den kommenden Tagen und Wochen stellen wir die jeweiligen Köche und vor allem ihre Lieblings-Wagyu-Gerichte vor.

 


Veröffentlicht am: 02.11.2023

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2024 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.